Blogarchiv
UFO-Forschung - IFO-Universität: Hole Punch Cloud

cenap-infoline-titel-403

7.10.2019

Ein seltenes Himmelsphänomen wie Hole Punch Cloud´s sind mit auf der Identifizier-Liste unserer UFO-Meldestelle und können für den Zufallsbeobachter für Rätsel sorgen.

Wie hier aus unserem CENAP-Archiv:

oberfranken-wolkenphaenomen-1

Oberfranken 2015

https://www.hjkc.de/_blog/2015/01/02/ufo-forschung---wolkenphaenomen-ueber-oberfranken/___/

 

Hierzu brachte nun die Webseite wetteronline.de einen aktuellen Bericht in Verbindung mit einer Hole Punch Cloud über Nordrhein-Westfalen.

CENAP-Michelstadt

----

Besonderes Wolkenphänomen

image-20191006-hp-640x426-f6244876d491ad9658bf6a6231994b68

Ein weiteres imposantes Bild einer Hole Punch Cloud in Kalletal im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.

image-20191006-hp-640x426-4fd523ef91d1810ca56ee0c201d93b3c

 
 

Ein besonderes Wolkenphänomen hat am Samstagnachmittag und -abend vom Münsterland bis zur Weser in Nordrhein-Westfalen viele Blicke auf sich gezogen. Das seltene und noch nicht ganz erforschte Phänomen wird auch als Hole Punch Cloud (Hole Punch = Locher) bezeichnet.

Der englische Name deutet auf die Ähnlichkeit des Himmels mit gelochtem Papier hin. Oftmals handelt es sich dabei um wolkenfreie Löcher, am Sonntag gab es aber meist in der Mitte eine Eiswolke mit faserigen Rändern.

image-20191006-hp-640x426-8fb176d09e0dd90f886a56bef40e31cd

Die Entstehung dieses Phänomens ist noch nicht restlos geklärt. Wahrscheinlich ist es aber ein Zusammenspiel aus herabfallenden Eiskristallen und unterkühlten Wassertropfen.

Die Luft in der Umgebung trocknet beim Gefrieren an die Eiskristalle aus und ringsherum entsteht ein wolkenfreier Ring, das Wolkenloch. Als Auslöser werden hier vor allem Flugzeuge vermutet.

image-20191006-hp-640x426-9a245f5aa3c44a5160c46df7ea113e24

Vermutlich lassen Flugzeuge beim Durchfliegen der Wolkenschicht unter bestimmten Bedingungen die Wassertropfen zu Eiskristallen gefrieren. Wassertropfen können bei einer Temperatur von bis zu minus 40 Grad auftreten. Dies ist allerdings nur möglich, wenn es an Gefrierkernen mangelt.

Wenn nun dort plötzlich in irgendeiner Form Eiskristalle vorhanden sind, so gefrieren die unterkühlten Tropfen rasant an den Eiskristallen an. Sind die Kristalle durch ihr Wachstum schließlich schwer genug, so fallen sie Richtung Boden und ein Wolkenloch entsteht.

image-20191006-hp-640x426-80f279c6932ffcdf184904a5887b6e4c

image-20191006-hp-640x426-86e1c28427be164004851a75d14ec511

Hier eine besonders markante Hole Punch Cloud bei brennendem Abendhimmel bei Rinteln im Weserbergland.

image-20191006-hp-640x426-ac2906daf53e074f4a9eccae112bd432

Eine Nahaufnahme der Wolke zeigt, dass die herabfallenden Wassertröpfchen eine leichte Rotation aufweisen. Mit einem Tornado hat dies aber nichts zu tun.

image-20191006-hp-640x426-57024fde3de78ba7c0612e39c1ceeb75

wei Wolkenlöcher sind am Sonntagabend deutlich am Himmel über Bielefeld zu sehen.

image-20191006-hp-640x426-562552eaaecad98ed53e36527520d2d1

Zwei Wolkenlöcher sind am Sonntagabend deutlich am Himmel über Bielefeld zu sehen.

Quelle: wetteronline.de

283 Views