Blogarchiv
Astronomie - Sensation bei Dachau, Bayern hat einen neuen Meteoriten

.

Oberbayern hat wieder Besuch aus dem All bekommen: Nur fünf bayerische Meteoriten sind bisher bekannt. Nun ist ein sechster aufgetaucht. Es handelt sich dabei um den "Machtenstein", benannt nach dem Fundort in der Nähe von Dachau.
.
Ein Ackerstein aus dem kleinen Ort Machtenstein bei Dachau ist nun als Meteorit identifiziert worden. Wissenschaftler um den stellvertretenden Direktor der Mineralogischen Staatssammlung München, Rupert Hochleitner, haben den Fund untersucht und als Stein-Meteorit der Klasse H5-Chondrit mit einem Gewicht von 1.422g identifiziert.
"Von den vielen Objekten, die ständig auf unseren Planeten einprasseln, schafft es nur ein Bruchteil bis auf die Erdoberfläche. Dass solch ein Meteorit, dessen Fall nicht direkt beobachtet wurde, in Deutschland gefunden wird, ist eine Sensation und seltener als ein Sechser im Lotto."
Rupert Hochleitner, Direktor der Mineralogischen Staatssammlung München
Bub entdeckt den wertvollen Fund
Tatsächlich wurde der Stein bereits in den 50-er Jahren von einem Bauernsohn aufgelesen. Die Bedeutung hat aber erst jüngst der Augsburger Meteoriten-Experten Dieter Heinlein erkannt. Dazwischen zierte der außerirdische Besucher unerkannt als Wasserstein den Vorgarten des Finders.
Wissenschaftler beweisen: der Stein kommt aus dem Weltraum
Nachdem die Untersuchungen abgeschlossen sind, wird der Stein Ende Oktober erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Meteorit auf der Munich Show - Mineralientage München
"Als wir davon erfuhren, haben wir selbstverständlich alles daran gesetzt, ihn für Bayern zu sichern und als Highlight in der diesjährigen Sonderschau unseren Besuchern präsentieren zu können!"
Christoph Keilmann, Messe-Chef
Die "Munich Show - Mineralientage München" findet am 25./ 26.10.14 auf dem Messegelände München statt.
Munich Show - Mineralientage München [www.munichshow.com]
Im Anschluss an die Messe bleibt das wertvolle Stück im Freistaat. Der Meteorit soll mit einer Wanderausstellung durch die bayerischen Regionalmuseen ziehen und dann voraussichtlich ab 2020 im neuen "Naturkundemuseum Bayern" einen Ehrenplatz finden.
.
Der sechste bayerische Meteorit
Quelle: BR
4523 Views
Raumfahrt+Astronomie-Blog von CENAP 0