Blogarchiv
UFO-Forschung - Aus dem CENAP-Archiv: UFO-History Teil-306

cenap-infoline-titel-433

cenap-archiv-titel-257

11.09.2008

Weitere orange-rote Lichter über Germany

Wolfenbüttel, Bad Dürrenberg, Köln, Lauterbach und Villingen-Schwenningen

 

Kurz nach 23:15 h erreichte mich Armin V. aus Wolfenbüttel, der um kurz vor 22 h eine "nie gemachte Sichtung machte". Und zwar war "ein orange-roter Lichtgegenstand" quer durch den Himmel an Mond und dem hellen ´Stern´ (immer noch der Jupiter} rechts davon 2-3 Minuten lang vorbeigezogen, lautlos und dann einfach so "vergehend wie ein Kerzenlicht". Ja, der Mann war recht aufgeregt, aber ich blieb wie immer gelassen und ließ mich nicht ´anstecken´; einmal mehr erklärte ich einfach das was es dazu zu sagen gibt - was V. aber in seiner ´UFO´-Aufgeregtheit derzeit nicht akzeptieren konnte. Ist aber sein Problem, nicht meines. Vielleicht muss da einfach nur mal das von mir ausgesagte Datenmaterial ´durchgekaut´ werden und eine Nacht darüber geschlafen... In dieser deutschen UFO-Welle seit 1 1/2 Jahren ist dies keineswegs neu für mich, aber da ich nicht als ´Überzeugungstäter´ und Ideologe unterwegs bin, muss ich natürlich die Menschen sich selbst überlassen. Klar dagegen ist, dass die Menschen aufgrund ihrer spontanen und unerwarten Observation von für sie noch nie zuvor Gesehenem - und wozu sie selbst schon vor der Meldung alles durchgegangen sind, was sie kennen und keine Erklärung fanden - dann mit für sie erstaunlich ´profanen´ aber unangedachten bzw unbekannten Lösungen konfrontiert werden, sich dagegen sperren und sogar wehren. Natürlich kann man dies irgendwie auch verstehen - aber trotzdem muss man dann die Leute sich selbst überlassen. Anders geht es ja nicht.

Frau T. aus Bad Dürrenberg rief kurz vor 24 h an, weil sie gegen 21:30 h eine "orangene Lichtkugel" zum Himmel geräuschlos aufsteigen sah, die dann nach 5-6 Minuten wie "ein kleiner Stern" etwas links weit über dem Mond oben am Himmel verschwand... Auch hier herrschte keine Ahnung von Miniatur-Heißluftballons und Himmelslaternen vor, auch ihr waren diese Objekte keinerlei Begriff. Erst über meinen ´Lotsendienst´ im I-Net lernte die Frau die Dinger kennen und war sich dann aufgrund der Bilder auch klar geworden, was sie da gesehen hatte. Sie bedankte sich sogar und auch in diesem Fall ´hörte´ man bei ihr einen sinnbildlichen Stein vom Herzen fallen...

 

...am Donnerstagmorgen selbst lagen eMails an. Zunächst ´Flugobjekt Sichtung´ von Norbert L.: "Köln, gestern Abend (9.9.2008), lauschig warm, grillen mit Gattin, alles gut. Dann gegen 20 h 45 taucht am Horizont (Süd-Südwest) ein recht bedrohlich aussehener Flugkörper auf: rotflammig (wie aus SF-Filmen ein in die Erdathmosphäre eintretender Meteorit oder ähnlich), konstante, recht hohe Geschwindigkeit, Flugbahn etwas ´gebogen´. Das ganze findet unter der Wolkendecke in bis zu etwa 2000 Metern Höhe statt. Etwa 12 bis 15 dieser Flugobjekte aus der gleichen Richtung kommend in die gleiche Richtung fliegend in Abständen von 1 - 3 Minuten. Mal einzeln, mal im Doppel. Windstille - kaum Wolkenbewegung. Es waren definitiv keine Flugzeuge, kein Feuerwerk, keine Hubschauber keine japanischen ´Glücksballons´ - möglicherweise war ein Geräusch zu hören - schwer zu sagen und täuschend wegen der nahen Autobahn. Die Nachbarn habens auch gesehen, sie hatten auch keine Erklärung und machten sich zugleich in Richtung ´Erdbeerfeld´ auf - Erfolg fraglich, weil runtergekommen ist nichts ... Nach etwa 15 Minuten waren die Flugobjekte dann durch. Gegen halb zehn habe ich mich getraut, bei der Polizeiwache in Köln-Chorweiler (in Richtung, wo die Teile ´flogen´) anzurufen (ich habe noch NIE bei der Polizei angerufen ... !). Dort war ich anscheinend der erste Anrufer, mir wurde geraten, mit dem Video zur Wache zu kommen und ´Anzeige gegen Unbekannt´ zu erstatten. Kokolores. Dann Anruf bei der Wache in Pulheim (aus der Richtung, aus der die Teile kamen) - ich war wiederum der erste ... wie auch immer  ... Bei beiden Wachen waren keinerlei angemeldete Aktivitäten (Kunstobjekt, Happening, Spezialfeuerwerk o.ä.) bekannt. Die Lokalzeitung und die Lokalsender haben heute geschwiegen. Anbei ein Foto. Natürlich unscharf (10 fach Digizoom, 3,2 Mpix Canon Powershot). Was das Foto jedoch wiedergibt, ist die Farbe. Die stimmt in Etwa. Und ein Kurzfilm. Der die Farbe und die Größe der Flugobjekte nicht wiedergibt. Sie waren rötlich und größer als auf dem Filmchen. Ich schaue oft in den Nachthimmel - aber soetwas ist mir noch nie begegnet. UFOs finde ich recht indiskutabel ..."

 

Dann die nächste Mail von Petra G. aus Lauterbach - ´Glühende Kugel stieg in den Himmel auf, 22 Uhr...´ (abgeschickt um 1:51 h): "...haben wir an diesem Mittwochabend gegen 22 Uhr eine gelblich-rote glühende Kugel in die Nacht hineinfliegen sehen - und zwar von unten nach oben. Völlig langsam und ohne einen Schweif, geräuschlos zudem. Das Gebilde schien irgendwie nicht ganz rund zu sein. Viel größer als jeglicher Stern, aber kaum halb so groß wie der Mond am Himmel. Nach 4-5 Minuten war sie ganz klein im Himmel gegen Weltraum hin entschwunden, unglaublich auch wegen der Lautlosigkeit. So unwirklich es sich auch anhört, aber das ´Ding´ stieg wirklich hoch - wir versichern es aufrichtig und ehrlich. Petra und Günnar G."

´Flugobjekt-Sichtung´ war die Mail von Reinhard G. überschrieben: "Ich habe mich nicht getraut, zu berichten, daß ich mit Familie und Freunden in der vergangenen Silvesternacht um ca. 0.20 Uhr sechs (6!) orangefarbene runde Flugobjekte gesehen habe über Villingen-Schwenningen, Stadtteil Villingen. Sie bewegten sich hintereinander von Osten nach Westen, ganz langsam, blieben immer wieder stehen, um dann ganz schnell zu verschwinden. Das Ganze dauerte ca. 10 Minuten. Durch mein Erlebnis gestern Abend, habe ich den Mut gefaßt, Ihnen zu berichten, denn gestern Abend (10.09.2008) so gegen 20.30 Uhr sah ich wiederum eines dieser orangefarbenen Objekte; es kam von Westen, blieb ab und zu stehen und zog langsam nach Osten ab. Da ich mich seit Sylvester etwas mit diesem Thema beschäftige, bin ich mal gespannt, was abläuft."

+++

12.09.2008

Am frühen Abend erhielt ich jene eMail von Erika K.: "...ich habe im Internet gelesen, dass Sie sich auch Fotos anschauen, die sehr fragwürdig sind {?}. Mein Sohn hat vor ca. vier Wochen im Urlaub in Meran ein Bild von den Bergen machen wollen und da ist ihm dieses Ding vor die Kamera geflogen. Zuerst dachte ich es sei ein Insekt, aber er sagt, das er noch gesehen hat wie es flog in ungefähr 1,5-2 km Entfernung. Zu weit also für ein Insekt. Ein Tarnkappenbomber vermutete mein Mann, doch im Internet konnten wir erkennen, das diese anders aussehen." Eben, die Aufnahme ist für ein Insekt viel zu fett und erinnert viel eher am zufälligen Vorbeiflug eines dunkelgefiederten ´UFO-Freundes´ aus der Vogelklasse - den unerwarteten Touristen-Foto-Flugobjekten.

8972-0

Vogel-Effekt

+++

13.09.2008

Frau Nicole S.-W. meldete via eMail, abgeschickt um 0:07 h: "Guten Abend, vor ca. 20 Minuten sind drei bis 4 seltsame, rote Leuchtkörper am Himmel über meinem Haus etwas nach rechts weggeflogen - ss sah wie ein Viereck aus. Sie sind nach wenigen Minuten in den Wolken unsichtbar verschwunden. Nach Leuchtraketen sah das keinesfalls aus. Kann das mit der Witterung zusammenhängen, dass derart Leuchtkörper sich am Himmel bilden? Sie sahen so aus, wie die Abbildungen im Internet wo angeblich Ufos in Deutschland gesichtet wurden in 2006. Ich wohne in Minden Westfalen, Nähe Lübbecker Straße/Ringstraße."

 

Edwin H. aus Westerholz hatte um 1:13 h die eMail ´Komische Leuchtobjekte im Schwarm...´ abgeschickt: "...Gegen 21:30 Uhr sahen wir plötzlich einen ganzen Schwarm gelblich-goldender Lichtkörper beim Stockfischgrillen gemächlich über den halben Himmel ziehen, es können insgesamt 20 gewesen sein, sie hatten alle ansatzweise auch einen rötlichen ´Kranz´ um sich. Sah verrückt aus und wie wenn ein ungeordneter Vogelschwarm über den Himmel ziehen würde, ganz langsam und auch so hoch. Nach 4-5 Minuten waren sie wieder einfach weg, so wie sie gekommen sind. Lautlos. UFOs bei uns hier in Westerholz? Kann man eigentlich gar nicht glauben, hier passiert nie etwas..." Aber um 2:11 h hatte der selbe Melder noch eine eMail mit ´UFO-Alarm - Erledigt!´ nachgereicht: "Sorry, aber jetzt habe ich mich mal bei Ihnen eingelesen und was wir sahen, war genauso wie in der Gallerie des Herrn aus der Nähe von Hannover, http://gallery.me.com/spacejogger#1... . Genauso. Klar, dass das die Himmelslaternen sind, haben wir nur noch nicht gekannt. Die Sichtung hat sich damit als Non-UFO im Nachhinein erledigt! Man kann nicht alles wissen..."

+++

Die modernen ´fliegenden Zigarren´

 

Aber Achtung in Amerika - ein neuer Lightship-Typ ist mit ´UFO-Wirkung´ unterwegs, "UFO over East Rutherford, New Jersey August 28  auch diese Maschine aus der ´next generation´-Reihe: http://www.youtube.com/watch?v=tG2E...

luftschiff-a

luftschiff-aa

 

- http://www.youtube.com/watch?v=1JiP... .

luftschiff-b

luftschiff-ba

Im Vergleich dazu der normale Lightship-Blimp:

http://www.youtube.com/watch?v=dyA_...

luftschiff-c

luftschiff-ca

 - http://www.youtube.com/watch?v=da2A...

luftschiff-d

luftschiff-da

luftschiff-db

- und natürlich das beeindruckende UFO-Lightship von Sanyo über NYC: http://www.youtube.com/watch?v=QIwP... . Der Werbeflächen-Blimp:

http://www.youtube.com/watch?v=AB5G...

luftschiff-e

luftschiff-ea

 - http://www.youtube.com/watch?v=xnyX... .

luftschiff-f

luftschiff-fa

Oder der Standard-Blimp bei einer Nachtlandung: http://www.youtube.com/watch?v=uhtK... .

luftschiff-g

luftschiff-ga

+++

Aber bitte nicht mit den Skyspot-Werbeflugzeugen verwechseln, die es immer noch gibt: http://www.youtube.com/watch?v=enUI...

werbeflugzeug-a

- http://www.youtube.com/watch?v=Cib3... .

 werbeflugzeug-b

werbeflugzeug-ba

werbeflugzeug-bb

Und von den anderen Showeffekten mit ´UFO-Wirkung´ ganz zu schweigen, die man ebenso in Old Germany nicht kennt: http://www.youtube.com/watch?v=C79J...

pyro-drachenflieger

pyro-flares

Quelle: CENAP-Archiv

 

281 Views