Blogarchiv
UFO-Forschung - Spektakuläres Himmelsphänomen über Deutschland (25.05.2019, 0.55 MESZ) -Update

cenap-infoline-titel-331

meldestelle-blog-a-700-135-50

25.05.2019 / 6.57 MESZ

UFO-Alarm in der Nacht bei unserer UFO-Meldestelle. Mehrere sternenartige Lichter in einer langen Reihe flogen von Nordwest nach Südost über Deutschland. Beim ersten Anruf aus Gießen/Hessen glaubten wir erst nach der Beschreibung und der langen Beobachtungszeit an LED-Ballons, auch noch beim zweiten Anruf welcher ebenfalls aus der Nähe von Gießen kam. Als dann weitere Anrufe aus Trier kamen, wurden die Beschreibungen genauer und wir bekamen dann auch erste Fotos und Videos über App zugesandt. Weitere Anrufe aus Deutschland folgten.

Im laufe der weitere Recherchen gingen wir von einem Re-Entry, einem Wiedereintritt von Weltraummüll aus. Dann kam jedoch der SpaceX Start der 60 Starlink-Satelliten in Verdacht, was sich dann auch bestätigte. (Wir berichteten über den Start hier auf unserem Blog)

spacex-starlink-satelitten

Blick auf die ersten E-Mails aus der Nacht an unsere UFO-Meldestelle:

....

Hallo.

Wir haben eben bestätigt von  4 erwachsenen und mehren Kindern während einer Zelt Übernachtung am Himmel von Westen nach Osten 25-30 helle Sterne über uns vorbei ziehen sehen. Es wurd taghell und hatte den Anschein das mehrere Sterne wie ein Flieger am Himmel vorbeiziehen.  



Ort der Beobachtung (mit PLZ, ggf. auch Ortsteil und/oder Straße)
61194 Niddatal Ilbenstadt
2. Datum und Uhrzeit der Beobachtung
25.05.2019 - 00:45 Uhr
3. Dauer der gesamten Beobachtung
30 Sekunden

4. Wie sah das „Phänomen” aus (Form, Farbe,Lichter)
Wie 25-30 aneinander gereihte fliegende Sterne
5. Wie bewegte sich das „Phänomen” (Flugverhalten)
Langsam wie ein Flieger in 5000 m Höhe

6. Evtl. Geräusche
- keine
7. In welcher Richtung tauchte das „Phänomen” auf und in welche Richtung verschwand es (Himmelsrichtungen falls bekannt, ansonsten Richtung xyz-Ortsteil, xyz-Straße o. ä.)
- von West nach Ost
8. Wie verschwand das „Phänomen”
- durch Sicht Verlust
9. Ggf. weitere Augenzeugen
Klasse 4a Eichendorffschule

Beste Grüße

A.F.

....

Sehr geehrter Herr Köhler,
mein Partner, dessen Bruder und ich haben am 25.05.2019 gegen 1:00 Uhr in Thalheim/Erzgebirge in Sachsen ein außergewöhnliches Objekt am Himmel entdeckt. Es flog sehr langsam und lautlos von West Richtung Ost und bestand aus mehreren weißen Lichtern, die paarweise in einer Reihe standen. Es war sehr groß, weshalb wir an Raketen oder ein unbekanntes Flugobjekt dachten. Wir haben so etwas noch nie zuvor gesehen und versuchten daher, es zu Filmen oder ein Foto zu machen. Leider jedoch ohne Erfolg.
Wir können uns diese Sichtung nicht erklären und darum bitte ich Sie, dies zu überprüfen.
Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

A.H.

....

Hallo Herr Köhler,
ich komme aus Georgsmarienhütte welches im südkreis von Osnabrück liegt.
Heute Abend saß ich mit zwei Freunden auf meinem Balkon der eine Ausrichtung Süden hat. Um ca. 0:55 viel mir ein Objekt ab Himmel auf, welches zuerst wirkte wie eine Sternschnuppe. Aber es konnte keine Sternschnuppe sein, weil nachdem ich meine Freunde auf das Objekt aufmerksam machte waren bereits über ca. 10 Sekunden vergangen. Als dieses Objekt dann direkt über uns her flog sah es aus als ob eine Lichterkette durch den Himmel flog.
Viele kleine leuchten (ca. 10-15) wie an Schnur gezogen flogen über uns hinweg. Es leuchtete durchweg und blinkte nicht wie ein Flugzeug.

Können Sie uns eine logische Erklärung geben was wir hier gesehen haben?

Viele Grüße

A.W.

----

Stand 25.05.2019 / 6.30 MESZ CENAP-Michelstadt

----

+++

Update: 19.30 MESZ

Inzwischen haben wir über 50 Meldungen per Tel und E-Mail zu dem Starlink-Satelliten-UFO-Effekt in der vergangenen Nacht. Und immer kommen noch weitere Anfragen "WAS diese Sternenkette" war.

Auch wurden in Belgien und der Schweiz Beobachtungen davon gemacht. 

Über E-Mail  erreichten uns auch Aufnahmen welche wir hier nun zeigen können, wie nachfolgende zwei Aufnahmen über Reinsfeld:

photo-2019-05-25-01-12-55

Aufnahme 1, cenap-archiv

photo-2019-05-25-01-15-16

Aufnahme 2, cenap-archiv

+++

Einer von vielen E-Mails:

Sehr geehrter Herr Köhler,

am heutigen Frühmorgen, 25.05. ca. 00:40 in 56072 Koblenz-Rübenach oberhalb der Aachener Str. habe ich über eine Dauer von 2-3 Minuten folgende Beobachtung gemacht:

Eine lange Kette von kleinen Lichtern (MAG sternenähnlich), ca. 50 an der Zahl, aneinander gereiht, mit zahlreichen unregelmäßigen Abständen dazwischen, zogen wie an einer Schnur gespannt Richtung Koblenz Innenstadt über den Himmel. Das Ganze verlief völlig geräuschlos.
Optisch veränderten sich die kleinen Lichter nicht, kein Blinken oder Pulsieren.

Aus Sternenbeobachtungen sind mir Satelliten, Kometen, Sternschnuppen und Ähnliches bekannt.
Das gestrige Phänomen ähnelte keiner mir bekannten Erscheinung.

Die Vielzahl der Lichter akkurat aneinander gereiht zog in ca. 3 Minuten über den Himmel und aus meinem Sichtfeld hinaus.

Eventuell gibt es ähnliche Meldungen oder Sie können mir mit einer Erklärung weiterhelfen?

Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus.

Mit astronomischen Grüßen
O.H.

+++

Hallo Herr Köhler,

vielen herzlichen Dank für die Aufklärung und Ihre Arbeit.

Es war toll diese Beobachtung zu machen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Herzliche Grüße
O.H.

Meldungen aus folgenden Städten bekamen wir bisher:

Alleine aus Trier bekamen wir 7 Meldungen, Traben-Trabach, 2 Meldungen aus Koblenz, Gießen, Reinsfeld, Morsdorf, Bad-Camberg, Breitscheid, BAB-3 bei Peterslahr, Wetzlar, Brilon, Limburg, Jena, Weimar, Ilmenau, Gladbeck, Grebenau, Feldatal, Niederaula, Marksuhl, Königshardt, Lennep, Monheim/Rhein, Rodenkirchen, Wachtberg, Mayschoß, Mesenich, Brauneberg, Dillendorf, Birkheim, Gondershausen, Lingenhahn, Geisenheim, Ober-Olm, Siefersheim, Stockstadt, Kronberg, Bodenheim,

Stromberg, Chemnitz, Callenberg, Mülsen, Kauern, Löhma, Bad-Steben.

CENAP-Michelstadt

+++ 

Update: 21.00 MESZ

.,,,

Sehr geehrter Herr Köhler,

Wie telefonisch besprochen sende ich Ihnen die Bilder von meiner Sichtung.
Das ganze ereignete sich am 25.05.2019 um 0:55 (erste Bild)

Wohnhaft bin ich in 57368 Lennestadt - Grevenbrück

Mein Statement dazu:
Sowas das erste mal zu sehen hat natürlich sofort Fragen aufgeworfen. Es sind mir einige Gedanken durch den Kopf geschossen von Leuchtmunition bis eine andere menschliche Art (außerirdische)

Auf einer Art war es sehr interessant zu beobachten auf der anderen etwas angespannt was da durch den Himmel fliegt.

Ich bedanke mich für das nette Gespräch und für die Aufklärung. Ich hoffe sie können etwas mit den Bildern anfangen für Ihrer weitere Forschung.
01-img-9303

03-img-9300

05-img-9299

07-img-9298
Liebe Grüße
D.Z.

+++

Update: 22.00 MESZ

.

Zweiter Überflug von SpaceX Starlink Satelliten gegen 0.11 CEST / 26.05.2019

Wie unser belgischer Kollege Wim mitteilte:

Same here, Hansjürgen. Already 34 reports received from the Flemish speaking part of Belgium. A great deal of them with photos and videos. The satellites will be back tonight, around 00:11 CET. The parade can be followed here: http://www.orbitalpredictor.com

 
These being the first 60 satellites of a total of 12,000 (yes!), I predict an increase in UFO reports during the next couple of months...
Wim 
+++
Blick auf Start von Falcon-9:
2019-05-24-falcon9launch-a-720-515
starlink-1-500-450
d6vkkwiuuaabz-p-1
Blick auf Starlink-Satelliten vor Start
2019-05-24-falcon9launch-ay-720-405
Starlink-Satelliten kurz vor Aussetzen im Orbit kurz nach Start
2019-05-24-falcon9launch-aza-720-406
LIVE-Frams Quelle: SpaceX
Mehr Fotos von Start hier: 
+++
Update: 26.05.2019 / 7.30 MESZ
.
Weitere Information von unseren Kollegen in Belgien:
We received 16 reports from the French-speaking side in Belgium and I just saw the Starlink Trail passing a few minutes ago, around 00:15 from the SW to the NE. The satellites were spread over a line of 8°. I was able to see them when they were perhaps at 70° elevation and follow them for maybe a minute and a half. I think what must have been more surprising yesterday was that they were less dispersed and therefore perhaps gave a greater impression of brightness.
+++
Bisher gab es bei unserer Meldestelle zwei weitere Beobachtungen vom Vortage aus Koblenz und Schwäbisch Gmünd. 
Zum zweiten Überflug gab es eine Meldung von Ehepaar aus Hannover welche ein"wanderndes  Sternenfeld" sahen.
Stand 7.30 MESZ
CENAP-Michelstadt
+++
Blick auf Starlink-Satelliten bei welcher man gut die Solarzellen-Flügel erkennen kann welche die Sonnen-Reflexionen beim Überflug verursachten:
starlink-art1
Quelle: Starlink
+++
sattrackcamleiden
starlink-2

aturday, 25 May 2019

WOWOWOW!!!! A SPECTACULAR view of the SpaceX Starlink satellite train!

 

On 24 May 2019 at 2:30 UT, SpaceX launched STARLINK, a series of 60 satellites that is the first launch of many that will create a large constellation of satellites meant to provide global internet access.

Just short of a day after the launch, near 22:55 UT on May 24, this resulted in a spectacular view over NW Europe, when a "train" of bright satellites, all moving close together in a line, moved across the sky. It rained UFO reports as a result, and the press picked it up as well.

There were no orbital elements for the objects available yet on Space-Track, but based on the orbital information (53 degree inclination, initially 440 km orbital altitude) I had calculated a search orbit and stood ready with my camera.

My search orbit turned out to be not too bad: very close in sky track, and with the objects passing some 3 minutes early on the predictions. And what a SPECTACULAR view it was!

It started with two faint, flashing objects moving into the field of view. Then, a few tens of seconds later, my jaw dropped as the "train" entered the field of view. I could not help shouting "OAAAAAH!!!!" (followed by a few expletives...).

Here is the video I shot, be prepared to be mind-blown!



The video was shot, in a partly clouded sky, with a WATEC 902H low-light-level surveillance camera, equipped with a Canon FD 1.8/50 mm lens. I could count at least 56 objects in the original video.

Over the coming days the "train" of objects will be making 2-3 passes each night. As they are actively manoeuvering with their ion thrusters, they will be more spread out with each pass, so the "train" will probably quickly dissipate.

The objects were launched into a ~440 km altitude, 53 degree inclined orbit. Using their ion thrusters, they will raise their orbits to ~550 km the coming days/weeks.
Quelle: https://sattrackcam.blogspot.com/2019/05/wowowow-spectacular-view-of-spacex.html
----
Update: 27.05.2019 / 7.30 MESZ
.
Inzwischen gab es noch drei Meldungen von der Beobachtung der Spacelink Satelliten von Samstag-Morgen aus Wiesbaden, Wetzlar und Mayen.
CENAP-Michelstadt
+++
26.05.2019: Saw the Starlink small satellite group fly over Tucson moments ago. MUCH brighter than last night; some objects as bright as mag +2.5. Also considerably spread out, spanning at least 60° on the sky. Counted at least 40 individual sources. 
Not sure if they’re all tumbling, or some are, but individual sources definitely varied in brightness from about mag +2 to +5, flashing in and out of naked eye view. Spacing between them was <1 to several degrees.
Here’s the all-sky image at 8:39pm from the nearby Smithsonian observatory on Mt. Hopkins south of Tucson with the Starlink group clearly visible near the zenith.
d7i8yavuwae6w69
 

Dr. John Barentine FRAS

Director of Public Policy . Astronomer. Historian. Author. Vinyl junkie. Proud LGBT American. Retiring to asteroid 14505. Questioning everything.

Quelle: Twitter

----

Update: 29.05.2019

.

Nachtrag zu ersten Tel-Meldung von den Spacelink-Satelliten welche wir von der Beobachter-Beschreibung zu erst für LED-Ballon-Formationflug hielten. Jetzt erhielten wir die versprochenen Aufnahmen von Herrn T.P.:

 

Moin, ich hatte Sie Freitag Nacht angerufen gehabt, weil ich mehrere Lichter gesehen habe, die sich linienartig in einer Reihe über uns bewegt haben.

Eigene Aufnahmen hänge ich mit an.

2019-05-25-starlink-a

2019-05-25-starlink-b

2019-05-25-starlink-c

Fotos: T.P. cenap-archiv

+++

CENAP-Michelstadt

20m-ch-a

20m-ch-b

Quelle: 20m.ch

+++

The train sparkle like a frost-covered twig in sunlight.


Starlink satellite train with flaring on May 26th.
Movie Vertigo

 

 

 

 

 

 

3878 Views