Blogarchiv

UFO-Forschung - IFO-Universität: Drohnen und Wolken

:meldestelle-blog-a-700-135-20

In den letzten Tagen sind diverse UFO-Meldungen durch die Presse gegeistert und haben z.T.  unglaubliche Geschichten gebracht wie die von uns auf dem Blog gebrachte UFO-Video aus Chile welches tatsächlich ein Jet war. Von den Blödsinn-Berichten welche in einer Mysterie-Serie gebracht werden wollen wir erst gar nicht eingehen, da diese sich von selbst erklären und selbst Hardcore-Ufologen nicht mehr hinter dem Ofen vorlocken. 

Daher greifen wir zwei Vorfälle auf welche in der regionalen Presse für Schlagzeilen sorgten, wie in ersten Fall, bei welchen eine Drohne von Polizeistreife verfolgt wurde:

.

Polizei verfolgt UFO bzw. ULS über Niederbayern

Artikel vom 11.01.2017Regionalnachrichten

Eine Drohne hat in Niederbayern gestern abend einen Polizeieinsatz ausgelöst. 
csm-leitstellebundespolizei-lo

Das relativ große Flugobjekt, ein sogenanntes ULS (Unbemanntes Luftfahrtsystem – umgangssprachlich Drohne ), flog im Stadtgebiet von Straubing über mehrere Gebäude und flog dann weiter in westliche Richtung.

Gleich mehrere Polizeistreifen verfolgen den Weg der Drohne. Und der war ziemlich lang. 
Der Flug ging über Geiselhöring, Mallersdorf-Pfaffenberg, Neufahrn in Niederbayern bis nach Rottenburg an der Laaber. 
Im Ortsteil Ramersdorf verloren die Beamten dann die Spur. 
Die Polizei vermutet, dass es sich um ein höherpreisiges Fluggerät handelt und der Drohnenflug wahrscheinlich nicht genehmigt war. 
Jetzt sucht die Straubinger Polizei nach dem Besitzer und bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe.

Quelle: Radio Trausnitz

---

Im zweiten Fall sorgte dann eine normale Linsenwolke für Schlagzeilen und Verfremdung durch Zeugenaussagen welche auf Unkenntnis in Meteorologie zurück führen:

.

Mysteriöses Wolken-Ufo entdeckt

 

Ufo oder Naturphänomen?
Bilder anzeigen
Ufo oder Naturphänomen?

Regelmäßig wollen Fans des Übersinnlichen Aliens am Himmel erkennen. Nun wurde ein angebliches Ufo gesichtet, das sich als Wolke tarnen soll. Der Entdecker wurde darauf aufmerksam, weil die verdächtige Schwade das Sonnenlicht reflektierte – etwas, das Wolkenfetzen am Himmel normalerweise nicht tun.

Anthony Sakowski traute seinen Augen nicht, als er die seltsame Wolke am Himmel über Arizona erblickte. Der Mann zögerte nicht lange, sondern nahm die merkwürdigen Geschehnisse am Firmament in einem über zwei Minuten andauernden Video auf, während er sich mit dem Auto auf einer Landstraße bewegte.

Den Clip veröffentlichte Anthony Sakowski am 6. Januar 2017 auf seinem YouTube-Kanal, wo sich bislang fast 8.000 Interessierte die Aufnahme ansahen. Doch nicht jeder glaubt an die Sichtung von Alienbesuch. Wenn es sich also um kein Ufo handelt, was ist dann in dem Video zu sehen? Einige Kommentatoren haben eine Idee.

Sie werfen in den Raum, dass es sich bei der reflektierenden Wolke um ein Naturphänomen handeln könnte, der sogenannten Lenticularis. Das sind Wolken in der Form von Linsen oder Mandeln, die häufig langgestreckt sind und für gewöhnlich klar definierte Begrenzungen haben. Gelegentlich tritt Irisieren auf, ein optisches Phänomen, bei dem eine Oberfläche je nach Perspektive in anderen Farben erscheint.

Ufo-Fans wie Scott Waring von "UFO Sightings Daily" lassen sich davon allerdings nicht beirren. "Das Ufo wurde bemerkt, als die Sonne erstrahlte und die Reflexion einer Scheibe darüber auf den Wolken verursachte", so der selbsternannte Experte auf Nachfrage des "Mirror". Das habe nur eine reflektierende Oberfläche tun können. "Die dunkle Stelle der Wolke ist das tatsächliche Ufo", ist Waring überzeugt.

Quelle: Yahoo

-

Schlimm sind dann solche Aussagen wie in Oben aufgeführten Bericht und wenn man sich nur ein wenig informiert weiss man wo durch Linsenwolken entstehen und sich nicht UFOs dahinter verbergen wie es seit Jahrzehnten uns Ufologen erzählen. Nachfolgend Fotos zu Linsenwolken aus dem CENAP-Archiv:

1978-07-j-linsenwolkenufo-1

Schon 1978 wurde CENAP so ein "UFO-Foto-Dokument" als Beweis für außerirdische Präsenz von der Ufologen-Sekte DUIST vorgelegt. Aber auch nur eine Linsenwolke.

1999-08-dp-linsenwolke-sofi

Eine schöne Linsenwolke  konnten CENAP-Mitarbeiter am 11.August 1999 kurz vor der Sonnenfinsternis auf dem Bastberg/Elsass  beobachten.

2008-01-akb-linsenwolke-1

Doch Linsenwolken sind immer wieder am Himmel zu sehen, wie auf diesem Foto von 2008 und nachfolgenden Aufnahmen aus den letzten Jahren...

2008-02-218-linsenwolke-1

Foto:2008

2009-08-jbwa-linsenwolke-1

Foto:2009

2009-08-jbwd-linsenwolken-1

Foto:2009

2009-08-jbwk-linsenwolke-1

Foto:2009

2010-06-ad-linsenwolke-odw-1

Foto:2010 aufgenommen in Austria

2011-08-bmzh-linsenwolke

Foto: 2011 über Odenwald

2012-07-bqb-linsenwolke-1

Foto: 2012 über Odenwald nachfolgend Zoom-Aufnahmen...

2012-07-bqc-linsenwolke-1

2012-07-bqd-linsenwolke-1

Fotos: 2012

2013-04-gn-linsenwolke-1

Foto:2013 Mehrere Linsenwolken bei Grünstadt/Pfalz

2013-04-gna-linsenwolke-1

Foto:2013 Autobahn bei Kaiserslautern

2013-04-gnb-linsenwolke-1

2013-04-gnc-linsenwolke-1

Fotos: 2013

--

CENAP-Archiv

 

712 Views