Blogarchiv
UFO-Forschung - UFO aus ISS fotografiert ? Oder nur viel Wirbel um NIX!

.

7.05.2013

Schlagzeilen aktuell aus Berliner Kurier:

.

.

.

Übernommen von dieser Internet-Seite:

.

Schaut man sich das Foto genauer an, hat der Astronaut das vermeintliche UFO nicht gesehen, es entstand bei der Aufnahme selbst durch die Reflexion an der ISS-Fensterscheibe. Erhellt man die Aufnahme werden die Reflexionen deutlich sichtbar und schon ist wieder ein vermeintliches UFO nur Illusion...

.

.

.

Update bzw. Ergänzung aus aktuellen Anlass: 28.05.2013

.

Da wir immer wieder diverse Beobachtungs-Fälle von vermeintlichen unbekannten Flugobjekten und Himmelsphänomene bekommen und diese den Beobachtern meisst erklären können, gibt es Beobachter welche auf Grund "angelesenen Wissen´s" damit Probleme haben. Dazu führen sie zuweilen einen "Beweis" zur Stärkung ihrer eigenen Beobachtung auf, so auch dieser Tage, in dem man uns empfahl einmal den NASA-Livestream der ISS anzusehen. Uns ist aus Raumfahrt-Interesse natürlich auch dieser ISS-Livestream bekannt und es ist ja auch schön anzusehen, wie ISS über unser "Raumschiff Erde" fliegt. Dies vor allen Dingen bei der "Sonnen-Seite", da man hier auch etwas sehen kann! So aber nicht bei Personen welche von sogenannten "Ufo-Größen der drei großen UFO-Gruppen unter der Schirmherrschaft der EXOPOLITIK" ein UFO-Weltbild vermittelt bekommen, als würden wir alle Tage weltweit Besuch von Aliens in ihren fliegenden Untertassen haben. Das dies bekannterweißer nicht der Fall ist, wie jeder ernsthafte Fall-Untersucher weiss, haben wir mit solch vorbelasteten Personen schon ein Problem, zumindest wenn das angelesene Wissen zu Spekulationen der wilden Art führt.

Auf den Punkt gebracht, schauen sich diese Personen den NASA-Livestream der ISS an mit der bewussten Suche nach "unerklärlichen Flugobjekten im All". So kommen neben den Spekulationen (siehe Bericht oben) auch dann die Verzweiflung an den Tag,in Form der Ergebnisse in den Livestream-Videos, welche in den Filmsequenzen während der Erdschatten-Seite auftauchen. Kurze rote und grüne Pixel-Varianten und Bild-Übertragungsfehler werden als die Beweise angesehen (kennen wir auch aus der reichhaltigen Auswahl von sogenannten Orb-Aufnahmen des Digital-Kamera-Zeitalters) und sind anhand der Ufologie-Geschichte in welcher wir schon die schärfsten Untertassen aus dem Küchenschrank hatten, einfach nur peinlich!

Es wird zwar diese Personen nicht überzeugen (was wir ja auch gar nicht wollen so lange sie in Hinterzimmern ihre Märchen erzählen), aber wir führen hier einfach einmal ein paar Filmsequenzen aus den NASA-Livestream-Videos auf und zeigen im Vergleich zu den Tagesaufnahmen die Ursachen "dieser unerklärlichen Flugobjekte" :

.

Schon bei den Anfangs-Aufnahmen kann man erkennen, das auf der Fensterscheibe welche sich vor der Livestream-Kamera auf der ISS befindet, sich leichte Spiegelungen aus dem Innern der ISS abzeichnen. Vergleicht man nun die "Nachtaufnahmen" mit den Tagesaufnahmen ergibt sich von selbst die vielen Spiegelung- und Reflexion-Möglichkeiten welche schlußendlich zu solchen Aufnahmen führen.

.

.

.

.

4887 Views
Raumfahrt+Astronomie-Blog von CENAP [-cartcount]