Blogarchiv
Raumfahrt - NASA steigt aus Etatgründen aus zwei gemeinsamen Marsmissionen mit Europa aus!

 

 

Die US-Weltraumbehörde Nasa steigt aus Spargründen aus zwei gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa geplanten Marsmissionen aus. Das gab Nasa-Chef Charles Bolden am Montag bekannt.

Grund für den Schritt sind demnach erhebliche Kürzungen im Etatplan 2013 der US-Behörde für die Planeten-Erforschung. Stattdessen sollen Programme zur bemannten Raumfahrt und die Entwicklung neuer Technologien verstärkt gefördert werden.

Astronomen hatten bereits seit längerem befürchtet, dass die Nasa die Axt bei kostspieligen Marsprogrammen ansetzen wird. So sprach der ehemalige Nasa-Wissenschaftler Scott Hubbard bereits im Vorfeld von einer «wissenschaftlichen Tragödie und einer nationalen Beschämung». Der Chef der Wissenschaftsvereinigung Planetary Society, Bill Nye, klagte, die Kürzungen würden «die planetare Erforschung bei der Nasa vernichten». Vergangene Missionen mit Sonden und Robotern hätten zu «unglaublichen Entdeckungen» geführt, und die USA benötigten mehr davon, nicht weniger.

Mehr darüber hier: http://www.morgenweb.de/nachrichten/wissenschaft/in35078118-nasa-steigt-aus-marsmissionen-mit-europaeern-aus.html und hier: http://www.nasa.gov/pdf/622655main_FY13_NASA_Budget_Estimates.pdf

3932 Views