Blogarchiv
UFO-Forschung - Frank Dörnenburg verstorben

cenap-infoline-titel-140

10.11.2018

Wie wir gerade zur Kenntnis nehmen mussten, verstarb mit Frank Dörnenburg viel zu früh. Eine kritische Stimme der Astro-Archäologie, welche Theorien von E.v.D. unter die Lupe nahm und gänzlich andere Hinweise fand.

CENAP-Michelstadt

-

Nachfolgend Infos zu seiner Person von seiner Webseite:

autorc-big

Um es vorweg zu sagen: Nein, ich bin keiner von diesen dogmatischen Wissenschaftlern, die den Tag über im Elfenbeinturm vor sich hinbrüten und Argumente suchen, um die genialen alternativen Geschichtsschreiber von heute zu diskreditieren :-)

Zum Thema Archäologie kam ich über Umwege. Er begann 1989, als der Computerhersteller Atari, für den wir damals Hard- und Software entwickelten, den Entwicklersupport auf Internet umstellte. Natürlich gab es da noch kein buntes WWW zum Herumklicken, sondern nur schnödes textbasiertes Usenet. Das war die Vorstufe unserer heutigen Internetforen, und dort gab es neben verschiedenen Support- und Computergruppen auch seltsame Bereiche wie sci.archaeology, de.sci.geschichte oder de.alt.ufo.
Als Kind hatte ich mich für die Thesen von Erich von Däniken interessiert, schon im Grundschulalter verschlang ich seine Bücher, und seine Neuerscheinungen wurden mir in der Stadtbibliothek immer zurückgelegt. Aber irgendwie kam nichts Neues mehr, und mit zunehmendem Alter fand ich immer mehr Lücken in seinen Ideen, und als ich 15 oder 16 Jahre alt war, hatte ich das Interesse komplett verloren. Aber in diesen Gruppen wurden die alten Ideen immer noch munter diskutiert, und man schien keinen Schritt vorangekommen zu sein, denn immer noch wurden dieselben alten Fragen gestellt und behauptet, "die Wissenschaft" habe darauf keine Antwort. Eine Behauptung, die ich nicht glauben konnte, und so begann ich, zu recherchieren und mich in das Thema einzuarbeiten.
Das neue Medium brachte nun ganz neue Möglichkeiten eines Gedankenaustauschs. Ich besorge mir erste Fachliteratur und bot mich an, die Antworten auf gestellte Fragen zu Pyramiden zu recherchieren und zu beantworten. Es erschienen mehrere Generationen von FAQs, in denen immer mehr Fragen beantwortet werden konnten, und zum Schluss fragte man mich, ob ich daraus nicht ein Buch machen könne. Das gibt es nun auch, eine Übersicht befindet sich unter dem Menüeintrag "mein Buch".

Quelle: http://pyramidengeheimnisse.de/?top=start&page=ich

 

1403 Views