Blogarchiv
UFO-Forschung - IFO-Universität: Planet Venus am Abendhimmel

16.03.2018

cenap-infoline-titel-78

Nachfolgende UFO-Meldung aus Alsfeld ist ein Beispiel wie auf sogenannter UFO-Watch Internetplattform eine einfache UFO-Meldung erscheint, aber dem Melder keine Antwort gegeben wird. Es zeigt wie die Ufologen ticken, nur Fälle sammeln aber keine Lösungen anbieten. Das ist wie bei der "größten UFO-Datenbank" auf welcher man auch seine Beobachtung melden kann, aber nicht sofort Jemanden erreichen kann. Dann gibt es Telefon-Nummern diverser UFO-Gruppen in unserem Lande welche wie bei der Post nur bestimmte "Bürozeiten" kennen und eigentlich die Zeugen und Zufallsbeobachter himmlicher Erscheinungen im Dunkeln stehen lassen. Aber andererseits von staatlich subventionierter UFO-Forschung träumen, aber selbst die Hausaufgaben nicht beherrschen. Wie alle ernsthaft betreibenden UFO-Forscher wissen, sind die direkten und schnellstmöglichsten Recherchen nach einer vermeintlichen UFO-Meldung das A+O in der UFO-Forschung.

Doch auch für den UFO-Melder ist es gut, Jemanden kurz nach der Beobachtung zu erreichen, so er ggf. direkt erfahren kann was er gerade beobachtet oder beobachtet hat. Daher ist unsere CENAP UFO-Meldestelle 24 Stunden erreichbar und hat so manchen Beobachter schnell eine Erklärung für seine Beobachtung geben können. 

CENAP-Michelstadt

+++

alsfeld-a

alsfeld-aa

alsfeld-ab

Auf Grund diesen Online-Bericht, schauten wir dann auf die betreffende Sternkarte zum Beobachtungzeitpunkt sowie auf die angebene Fahrtrichtung aus welcher sich dann die Blickrichtung Westen ergab:

alsfeld-leusel-strecke

Fahrtstrecke von Alsfeld in Nachbarort Leusel

2018-03-3-venus

Venus am frühen Abendhimmel im Westen

+++

Unsere Erklärung wurde dann auch veröffentlicht:

alsfeld-ac

alsfeld-ad

Quelle: Oberhessen live.de

947 Views