Blogarchiv
Raumfahrt - TIGO-Station in Chile erstellt erste Lasermessungen zu Europas Galileo-Satelliten
TIGO-Station in Chile erstellt erste Lasermessungen zu Europas Galileo-Satelliten
 

Aus Chile wurden die ersten Laserentfernungsmessungen zu Europas neuen Navigationssatelliten gemeldet. Mit den Messungen zu den Satelliten, die in einer Höhe von 23.230 Kilometern fliegen, konnte ihre Position im Weltraum auf wenige Zentimeter genau festgestellt werden.
 
Das Transportable Integrierte Geodätische Observatorium (TIGO) hat am 27. November (2:45 GMT) in Concepción (Chile) die weltweit erste Laserentfernungsmessung zum ersten operationellen Galileo-Satelliten durchgeführt. Messungen zum zweiten Galileo Satelliten wurden zwei Tage später, am 29. November (10:05 GMT) unter Verwendung des near-infrared laser beam (847 nm) getätigt.

Die TIGO-Station gehört dem Deutschen Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), aus Frankfurt am Main, und wird seit 2002 gemeinsam mit der Universidad de Concepción und dem Chilenischen Instituto Geográfico Militar betrieben, um Lücken für globale, geodätische Messungen zu füllen. TIGO ist für die Durchführung von unterschiedlichen Beobachtungen ausgestattet: im Jahr 2006 hattte das Radioteleskop den Aufschlag von SMART-1 (ESAs erste Mond-Mission) auf der Mondoberfläche mitverfolgt.

Weiter geht es hier: http://www.esa.int/esaCP/SEMUGE8XZVG_Germany_0.html

 

Fotos: ESA von TIGO-Station in Chile
 
4892 Views